Gynäkologische Erkrankungen

Die Liste möglicher Erkrankungen, die die weiblichen Geschlechts- und Fortpflanzungsorgane betreffen, ist leider umfangreich. Ob es ein leichtes oder weniger leichtes Problem ist, das berühmte „kleine Zipperlein“ oder eine lebensbedrohliche Erkrankung: Wohl mindestens einmal im Leben muss sich jede Frau mit einem gynäkologischen Problem beschäftigen. Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung in Kombination mit guter Hygiene und weiterer Präventivmaßnahmen, z.B. einer Umstellung der Lebensführung, kann ernsteren Entwicklungen vorbeugen – wir beraten Sie dazu umfassend. Und sollten Therapien notwendig sein, weil vielleicht Faktoren wie Vererbung, Alter und Infektionen der Prävention einen Strich durch die Rechnung machen, sind Sie bei uns ebenfalls in besten Händen.

Imp-KRO_0741_ret.jpg