Physiotherapeutische Beratung

Viele Frauen kennen das Problem der sogenannten Stressinkontinenz: Durch eine Schwäche der Beckenbodenmuskulatur oder des Bandapparates im Beckenbereich schließt die Harnröhre nicht zuverlässig, so dass es bei körperlicher Belastung zu unkontrolliertem Harnverlust kommen kann. Diese Symptome lassen sich durch gezielte Anleitungen zur Beckenbodengymnastik meist gut in den Griff bekommen. Auch im Rahmen der Nachsorge von Operationen lassen sich etwaige Bewegungseinschränkungen und Lymphabfluss-Störungen durch gezielte Physiotherapie positiv beeinflussen. In vielen Fällen ist eine Heilung, mindestens jedoch eine deutliche Besserung möglich.